Rückblick 16. Fackelwanderung

24 .02. 2018

Feuerzauber bei klirrender Kälte

 Samstagabend, klarer Himmel, Temperaturen leicht im Minusbereich. Eigentlich beste Bedingungen für die alljährlich stattfindende Fackelwanderung zum Humbergturm. Wenn – ja wenn der seit einigen Tagen durch Mark und Bein gehende eiskalte Ostwind nicht gewesen wäre. So war es nicht verwunderlich, dass sich diesmal eine etwas kleinere Schar auf den abendlichen Ausflug zum Turm machte. Hinzu kam die in diesem Winter grassierende Grippe, die manchem Freund dieser stimmungsvollen Veranstaltung die Teilnahme vergällte. So auch dem “Parforcehornbläsercorps Pfälzerwald” – stets fester Programmpunkt auf dem Großen Humberg – einen Auftritt unmöglich machte.

Nicht verzichten mussten die Wanderer aber auf die Attraktion des Abends. Die Feuertänzer Nicole Dillmann und Ralf Brehm zauberten mit ihren Feuerkapriolen viel bestaunte Effekte in den Nachthimmel. Auch wenn das Lauterer Duo mächtig Feuer machte, es wurde nicht wärmer an diesem kalten Abend. Die Forstabteilung der Stadt Kaiserslautern schaffte dies zumindest punktuell. Zwei große Lagerfeuer und mehrere Schwedenfeuer sorgten wenigstens in unmittelbarer Nähe für etwas Wärme.

Gestärkt durch Wurst, Weck oder Brezel und einem wirklich heißen Glühwein vom Team Hotel Restaurant Bremerhof machten sich dann die mehr als 300 Teilnehmer der Fackelwanderung mit ihren brennenden Fackeln hinab zum Bremerhof..

Text und  Bilder Werner Lademann